Neuigkeiten

23.03.2016

Karina im Olympiakader

(Wellington) Karina Johannpeter ist in Wellington in den brasilianischen Olympiakader der Springreiter berufen worden. Das Equestrian Festival war Treff- und Trainingspunkt der brasilianischen Reiter [mehr]


19.03.2016

Torben und Dicaprio in Wellington platziert

(Wellington) Torben Köhlbrandt und Dicaprio haben sich in Wellington im Illustrated Properties, einem internationalen 1,40m-Springen, fehlerfrei platziert. Dicaprio zeigte sich frisch und konzentriert[mehr]


18.02.2016

Wiedersehen mit Contecord

Das macht Freude: Vor Jahresfrist gab Torben Köhlbrandt mit einem lachenden und einem weinenden Auge den Schimmel Contecord ab. Der Mexikaner Rodrigo Lambre erwarb das von Köhlbrandt ausgebildete Pfer[mehr]


08.02.2016

Vom Stall Köhlbrandt in den großen Sport

(Valkenswaard) Die inzwischen elf Jahre alte Stute Caretina de Joter, vom Stall Köhlbrandt einst als junges Pferd in Schleswig-Holstein entdeckt und dann in der internationalen Youngstertour geformt u[mehr]


08.02.2016

Casper und Dicaprio zeigen Speed

(Wellington) Torben Köhlbrandt und Karina Johannpeter sind beim Wellington Equestrian Festival in der USA im sportlichen Einsatz. So waren Casper mit Karina und Dicaprio mit Torben in der Speed Challe[mehr]


21.01.2016

WEF - Here we go!

Torben und Karina Johannpeter sind angekommen: Beide nehmen am Wellington Equestrian Festival (WEF) teil. Für Karina beginnt damit die Zusammenarbeit mit dem legendären US-amerikanischen Trainer Georg[mehr]


22.12.2015

Stolz auf Schülerin Friederike

(Berlin) Unsere Schülerin Friederike Eggersmann hat bei der Hippologica in Berlin den Preis der Messe Berlin, eine Springprüfung Kl. S, mit Lauricio für sich entschieden. Friederike und der neun Jahre[mehr]


07.12.2015

CSI Lichtenvoorde gut genutzt

Torben Köhlbrandt ist zurück aus den Niederlanden mit seinen vier Sportpartnern. Das CSI2*/ CSI1*  war für Dante de Joter, den 12 Jahre alten Hengst eine Station, außerdem auch für den neu im Sta[mehr]


Treffer 1 bis 8 von 67
<< Erste < Vorherige 1-8 9-16 17-24 25-32 33-40 41-48 49-56 Nächste > Letzte >>

Aus der Reiterszene

10.12.2016

98 Talente machen den Auftakt - Verdener Auktion am 21. Januar

Das Verdener Auktionsjahr feiert seinen Auftakt am Sonnabend, 21. Januar. 98 Talente können in der Kollektion der ersten Auktion des Jahres 2017 entdeckt werden. Die Versteigerung beginnt um 15 Uhr.
 
60 Dressurpferde wurden sorgsam nach den Bedürfnissen des Marktes ausgewählt. Den Auftakt mit der Nummer eins übernimmt der 2013 geborene Darjeeling.  …

Das Verdener Auktionsjahr feiert seinen Auftakt am Sonnabend, 21. Januar. 98 Talente können in der Kollektion der ersten Auktion des Jahres 2017 entdeckt werden. Die Versteigerung beginnt um 15 Uhr.
 
60 Dressurpferde wurden sorgsam nach den Bedürfnissen des Marktes ausgewählt. Den Auftakt mit der Nummer eins übernimmt der 2013 geborene Darjeeling. Aus der Zucht von Klaus Kropp aus Bremen wird der bewegungsstarke und rittige Don Darius/Royal Blend-Sohn ausgestellt von Filijan Müller aus Nienburg. Ebenfalls mit Erfolgstradition ausgestattet ist die Springkollektion. 38 Springaspiranten an der Zahl sind es. Mit der Nummer vier kommt ein Talent in den Auktionsring, dessen Mutter und Großmutter bereits über den Marktplatz Verden verkauft wurden. Aus dem Züchterhaus von Diether Baust kommt nun Quétal v. Quite Rubin/Ludwigs As mit Siegen und  Platzierungen in Springpferdeprüfungen der Klassen A und L nach Verden. Die komplette Auktion mit Fotos und Videos ist im Internet unter www.hannoveraner.com veröffentlicht.
 
Die Verdener Auktionszeit beginnt am 9. Januar. Highlights im Programm sind die Präsentationen am Sonnabend, 14. Januar, und Mittwoch, 18. Januar.
 
Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass man in Verden Erfolgspferde kaufen kann. Ehemalige Verdener Auktionspferde finden auf der ganzen Welt ein neues Zuhause und sind auf internationalen Turnierplätzen hoch erfolgreich. So wie auch der Titelheld der Verdener Auktion im Januar, Entebbe de Hus v. Embassy/Carbid (Z.: Horst und Jeanine Petersen, Salzhausen). Entdeckt auf der Fohlen-Auktion fand er über den Hengstmarkt 2007 den Weg nach Frankreich und wurde im vergangenen Jahr mit dem Franzosen Karim Florent Laghouag Mannschafts-Olympiasieger in Rio de Janeiro.
Info und Tickets: www.hannoveraner.com   ↑

09.12.2016

FEI WELTCUP VOLTIGIEREN - Cavallaro und Heppler liegen im Einzel Weltcup vorne, starkes Pas de Deux von Italien

Die Weltcupsiegerin von Salzburg 2015 und Drittplatzierte der Weltmeisterschaft 2016 in Le Mans (Frankreich), Anna Cavallaro (Italien), war erstmals mit ihrem Pferd Monaco Franze in Salzburg am Start und konnte im Damen Einzel Bewerb mit einer sauber geturnten Kür verdient in Führung gehen. Auf Platz zwei in der Zwischenwertung liegt derzeit  …

Die Weltcupsiegerin von Salzburg 2015 und Drittplatzierte der Weltmeisterschaft 2016 in Le Mans (Frankreich), Anna Cavallaro (Italien), war erstmals mit ihrem Pferd Monaco Franze in Salzburg am Start und konnte im Damen Einzel Bewerb mit einer sauber geturnten Kür verdient in Führung gehen. Auf Platz zwei in der Zwischenwertung liegt derzeit überraschend Regina Burgmayr (Deutschland), die auf ihrem erfahrenen Adlon eine wunderschöne Kür turnte. Auch das Pferd von Silvia Stopazzini kam gut mit der Atmosphäre in der Halle zurecht und turnte auf den hervorragenden dritten Zwischenrang.

Bei den Herren liegt die Nummer 5 der Welt Lukas Heppler (Schweiz) nach einer  ausdrucksstarken Kür mit hohem Schwierigkeitsgrad derzeit in Führung vor dem amtierenden Weltmeister und Weltranglistenersten Jannis Drewell (Deutschland). Der Gesamt Weltcup Sieger von 2015, Daniel Kaiser (Deutschland), turnte erstmals auf dem Rücken von Luk L und durfte sich hier bei den Mevisto Amadeus Horse Indoors über den dritten Platz freuen.

Im Pas de deux liegt das italienische Duo Sylvia Stopazzini und Lorenzo Lupacchini in Führung. Die beiden turnten eine ausdrucksstarke Kür und verwiesen Theresa Sophie Bresch und Torben Jacobs auf Platz zwei. Das deutsche Dream Team kämpfte anfangs ein bisschen mit ihrem nervigen Pferd, konnten aber mit ihrer extrem kreativen Kür punkten. Auf Platz drei liegt das Schweizer Pas de Deux Zoe Maruccio und Syra Schmid.

Morgen ab 17 Uhr geht der FEI Voltigier Weltcup in Salzburg bei der Mevisto Amadeus Horse Indoors in die 2. Runde.

Zwischenergebnis FEI World Cup Vaulting Salzburg nach der 1. Runde
V21 A CVI-W FEI VAULTING WORLD CUP
Preis der MESSEZENTRUM SALZBURG GMBH
FEI Vaulting World Cup Damen 1. Runde
1. Cavallaro Anna (ITA) - Monaco Franze 4 L: Nelson Vidoni 8.271 Punkte
2. Burgmayr Regina (GER) - Adlon 59 L: Alexander Hartl 8.208 Punkte
3. Stopazzini Silvia (ITA) - Hot Date TEK L: Laura Cambuci 8.147 Punkte
4. Büttiker Nadja (SUI) - Keep Cool III L: Monika Winkler-Bischofberger 7.955 Punkte
5. Mohar Marina (SUI) - Luk L: Simone Jäiser 7.673 Punkte
6. Fiala Isabel (AUT/NÖ) - Wallenstein W L: Christina Stieglitz 7.554 Punkte
7. Knauf Corinna (GER) - Picardo L: Alexandra Knauf 7.417 Punkte
8. Barosch Alina (AUT/W) - Royal Salut L: Manuela Barosch 5.712 Punkte
9. Oettl Yvonne (AUT/S) - Fabis L: Marcela Hoffmann 4.716 Punkte


V22 A CVI-W FEI VAULTING WORLD CUP
Preis der MESSEZENTRUM SALZBURG GMBH
FEI Vaulting World Cup Herren 1. Runde
1. Heppler Lukas (SUI) - Ramazotti 155 L: Melanie Neubauer 8.592 Punkte
2. Drewell Jannis (GER) - Lago Maggiore 25 L: Simone Drewell 8.446 Punkte
3. Kaiser Daniel (GER) - Luk L: Rita Blieske 8.216 Punkte
4. Brüsewitz Thomas (GER) - Picardo L: Alexandra Knauf 8.044 Punkte
5. Bortoletto Francesco (ITA) - Hot Date TEK L: Laura Camabuci 7.940 Punkte
6. Bence Balázs (HUN) - Keep Cool III L: Monika Winkler-Bischofberger 7.922 Punkte
7. Lupacchini Lorenzo (ITA) - Rosenstolz 99 L: Laura Camabuci 7.643 Punkte
8. Rahimi Ramin (AUT/W) - Royal Salut L: Manuela Barosch 7.524 Punkte
9. Eder Dominik (AUT/NÖ) - Pipetto  L: Martin Eder 6.790 Punkte

 
V23 A CVI-W FEI VAULTING WORLD CUP
Preis der MESSEZENTRUM SALZBURG GMBH
FEI Vaulting World Cup Pas de Deux 1. Runde
1. Lupacchini Lorenzo & Stopazzini Silvie (ITA) - Rosenstolz 99 L: Laura Carnabuci 7.985 Punkte
2. Bresch Theresa-Sophie & Jacobs Torben - (GER) Picardo L: Alexandra Knauf 7.797 Punkte
3. Schmid Syra & Maruccio Zoe (SUI) - Caramel Z CH L: Michael Heuer 7.128 Punkte


Ergebnisübersicht CVI2* CVI1*
V09 A CVI2*J Int. Voltigierprüfung Gruppe Pflicht
1.Team SUI (SUI) - Lintas Ass L: Simone Jäiser 6,411
2. UVT Salzburg Wals Schullergut (AUT/S) - Littel Louis L: Marcela Hoffmann 5,883


V27 A CVI Int. Voltigierprüfung - Gruppe Master Class - 1. Runde
Preis der MESSEZENTRUM SALZBURG GMBH
1. VVI Ingelsberg (GER) - Lazio 9 L: Alexander Hartl 8.097 Punkte


V13 A CVI1* Int. Voltigierprüfung Einzel Damen Pflicht
1. Strasser Marie (AUT/T) - Lucky Night L: Patricia Horvat 6,437
2. Schrottner Nicole (AUT/St) - Q Rage R L: Stefanie Nussmüller 5,991


V15 A CVI1*J Int. Voltigierprüfung Einzel Damen Pflicht
1. Rubini Elena (ITA) - Hot Date TEK L: Laura Carnabucci 6,818
2. Feldhofer Viktoria (AUT/St) - Le Grand Chevalier L: Eva Maria Kreiner 6,637
3. Makoru Anna-Lena (AUT/K) - Le Gracon du Coer L: Viktoria Mandl 6,511
4. Cleophas Jetske (NED) - Q Rage R L: Stefanie Nussmüller 6,496
5. Geelhoed Lotte (NED)- Q Rage R L: Stefanie Nussmüller 6,408
6. Fritz Katharina (AUT/St) - Q Rage R L: Stefanie Nussmüller 6,394
7. Tatschl Tabea (AUT/K) - Le Gracon du Coer L: Viktoria Mandl 6,322
8. Janeczek Anna (AUT/S) - Lucky Night L: Patricia Horvat 6,220
9. Gianini Greta (ITA) - Rosenstolz 99 L: Laura Carnabuci 6,163
10. Zimmermann Emma (GER) - Dario 126 L: Hannelore Leiser 5,620
11. Neumann Anna (GER) - Best Dancer L: Natascher Fischer 5,345
12. Stahl Joyce (GER) - Vico der Riese L: Carolin Hägele 5,173


V16 A CVI1* J Int. Voltigierprüfung Einzel Herren Pflicht
1. Lipp Fabian (AUT/ST) - Le Grand Chevalier L: Eva Maria Kreiner 6,469
2. Chimirri Yanik (ITA) - Cobra Boy L: Francesco Bortoletto 5,765


V17 A CVI1* Int. Voltigierprüfung Pas de Deux Pflicht
1.Walder Selina, Lehmann Svenja (SUI) - Bentley II L: Rita Blieske 6,670


V18 A CVI1*J Int. Voltigierprüfung Pas de Deux Pflicht
1. Feldhofer Viktoria, Krippl Anna (AUT/St) - Le Grand Chevalier L: Eva Maria Kreiner 6,710
2. Natter Maria, Hämmerle Lisa (AUT/V) - Boccaccio D L: Stefanie Kowald 6,423
3. Weiss Flora Melina, Wellisch Nina (AUT/St) - Boccaccio D L: Stefanie Kowald 6,344
4. Neumann Anna, Galier Madleine (GER) - Best Dancer L: Natascher Fischer 5,956   ↑

09.12.2016

Vier Sterne Sieg für Robert Smith (GBR) und Cimano E im Mevisto Big Tour Opening in Salzburg

Erstmals wurde es heute (Donnerstag, 08.12.) bei der Mevisto Amadeus Horse Indoors im CSI4* Parcours ernst. Für das 1.45 m hohe Mevisto Big Tour Opening erklärten 77 Reiter-Pferde-Kombinationen ihre Startbereitschaft. Dabei ging es aber nicht nur um den Sieg und Top-Platzierungen, sondern auch um den guten Zweck.

Die Firma Easy Motion Skin hatte  …

Erstmals wurde es heute (Donnerstag, 08.12.) bei der Mevisto Amadeus Horse Indoors im CSI4* Parcours ernst. Für das 1.45 m hohe Mevisto Big Tour Opening erklärten 77 Reiter-Pferde-Kombinationen ihre Startbereitschaft. Dabei ging es aber nicht nur um den Sieg und Top-Platzierungen, sondern auch um den guten Zweck.

Die Firma Easy Motion Skin hatte sich für die Charity Aktion Licht ins Dunkel etwas ganz besonderes überlegt. Das Unternehmen legte auf die drei Prozent, welche die horsedeluxe event Gmbh vom Gesamtpreisgeld der Veranstaltung spendet, 100 Euro für jeden Abwurf an ihrem Hindernis drauf. Die jeweiligen Reiter verewigten sich im Anschluss noch auf einem Foto um den Deal zu besiegeln.

Einen Beitrag zum Easy Motion Skin-Abwurf-Spendentopf konnte der Brite Robert Smith mit seinem neunjährigen KWPN Wallach Cimano E nicht leisten, denn ihm gelang in fehlerfreien 64,01 Sekunden der Siegesritt. Da musste sich sogar der schnelle Deutsche Felix Haßmann mit seinem wendigen SL Brazonado in 65,30 Sekunden geschlagen geben. Auf Rang drei reihte sich die beste Amazone der Prüfung, Erica Swartz (SWE), mit dem nach Oklund gezogenen Wallach Vincente ein (0/66,72).

Österreichs Gerfried Puck (St) wurde mit Bionda (v. Phin Phin) Fünfter (0/69,15), Dieter Köfler (K) mit Golden Gun Zwölfter (0/73,53), Roland Englbrecht (OÖ) mit Chambery 13. (1/76,96) sowie Julia Kayser mit Sterrehof's Ushi (1/79,20) und Sterrehof's Cayetano Z (2/80,34) 18. und 19.

Vorschau Highlights 09.12.2016:
13.00 U25 European Youngster Cup  U25 1,50 m
14.30 CDI4* MEGGLE Grand Prix Special
16.00 CVI FEI World Cup Vaulting Einzel und Pas de deux
18.15 CSI4* Gestüt Römerhof Masters 1,50 m 1. Qualifikation für den Gaston Glock`s Grand Prix Salzburg
20.30 CAN Murauer Driving Challenge Zweispänner
21.30 SHOW
Anschließend CSI4* Internationale Mächtigkeit Mevisto High Fly Tour presented by R34
 

24 CSI4* MEVISTO BIG TOUR OPENING
Preis der Firma MEVISTO GMBH
Int. Springprüfung nach Fehlern und Zeit (1.45 m)
1. Cimano E - Smith Robert (GBR) 0/64.01
2. Sl Brazonado - Haßmann Felix    (GER) 0/65.30
3. Vincente - Swartz Erica (SWE) 0/66.72
4. Little Lord - Ciriesi Francesca (ITA) 0/67.85
5. Fischerchelsea - Jung Michael (GER) 0/69.15
5. Bionda - Puck Gerfried (AUT/St) 0/69.15
7. Wildfire - Bates Elizabeth (CAN) 0/71.35
8. Lou - Schmid Adrian (SUI) 0/72.31
9. L.B. Castello - Coata Simone (ITA) 0/72.41
10. Cim Air - Dreher Hans-Dieter (GER) 0/72.93
11. Viego les Hauts - Gulliksen Victoria (NOR) 0/73.45
12. Golden Gun - Köfler Dieter (AUT/K) 0/73.53
13. Chambery - Englbrecht Roland (AUT/OÖ) 1/76.96
14. Dyango VDL - Tepper Suzanne (NED) 1/77.15
15. Adele - Arroyave Dayro (COL) 1/77.67
16. Calore van de Helle - Van Paesschen Constant (BEL) 1/77.82
17. Corporal VDL - Vrieling Jur (NED) 1/79.00
18. Sterrehof's Ushi - Kayser Julia (AUT/T) 1/79.20
19. Sterrehof's Cayetano Z -Kayser Julia (AUT/T) 2/80.34
20. Carlow van de Helle - Van Paesschen Constant (BEL) 2/80.35   ↑

08.12.2016

HIPPOLOGICA Berlin: 25 Jahre Sport, Show und Shopping

Für Pferdefans, Reitsportler und naturbegeisterte Familien gehört die HIPPOLOGICA Berlin zu den alljährlichen Highlights in der Vorweihnachtszeit. Wenn die Pferdesportmesse in diesem Jahr am 15. Dezember ihre Pforten öffnet, blickt sie auf eine 25-jährige Geschichte zurück. Die HIPPOLOGICA Berlin feierte im Jahr 1991 ihre Messepremiere. In der  …

Für Pferdefans, Reitsportler und naturbegeisterte Familien gehört die HIPPOLOGICA Berlin zu den alljährlichen Highlights in der Vorweihnachtszeit. Wenn die Pferdesportmesse in diesem Jahr am 15. Dezember ihre Pforten öffnet, blickt sie auf eine 25-jährige Geschichte zurück. Die HIPPOLOGICA Berlin feierte im Jahr 1991 ihre Messepremiere. In der Nachwendezeit profitierte die Veranstaltung von den zunehmenden Reitsportmöglichkeiten und dem aufkeimenden Pferdetourismus in der Hauptstadtregion.
 
Nach wechselnden Veranstaltern ging die HIPPOLOGICA Berlin im Jahr 2008 in das Messe-Portfolio der Messe Berlin über. Unter ihrer Leitung entwickelte sich die HIPPOLOGICA Berlin zu DEM Pferdesportevent Nummer eins in der Hauptstadt. Mittlerweile lockt die Messe jedes Jahr durchschnittlich rund 22.000 Besucher in die Messehallen unterm Funkturm.
 
Seite an Seite mit dem LPBB
Mit dem Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg (LPBB) hat die Reitsportmesse seit 1992 einen starken Partner an ihrer Seite. Die sportliche Ausrichtung der HIPPOLOGICA Berlin gewann mit der Zeit an Gewicht, wobei Sport, Show und Shopping weiterhin eine feste Einheit blieben. Die eingeführten HIPPOLOGICA-MASTERS – bestehend aus den fünf Pferdesportdisziplinen Spring- und Dressurreiten, Dressurreiten mit Handicap, Voltigieren und Fahrsport – avancierten zu wahren Zuschauerhighlights. Mittlerweile fungiert die Pferdesportmesse mit 20 Reitsportprüfungen als das größte Hallenreitturnier der Hauptstadt.
 
Neben dem Sportprogramm legten die Messemacher auch viel Wert auf Information und Weiterbildung. Die HIPPOLOGICA Berlin hat sich längst als regionales Wissenszentrum der Branche etabliert. In rund 170 Lehrvorführungen, Fachseminaren und Workshops teilen Top-Trainer, Pferdeexperten und Tiermediziner ihr Know-how mit den Besuchern. Auch für Absolventen und Berufseinsteiger wird mit dem Berufsinformationstag eine wertvolle Informationsplattform geboten. Kauffreudige Pferdeliebhaber und Reiter finden bei 190 Ausstellern alles von der Ausrüstung für Pferd und Reiter über Pflegemittel und Futter bis hin zu Investitionsgütern wie Transportfahrzeuge und Stalltechnik.
 
Aktuelle Informationen zum Sport- und Showprogramm auf der HIPPOLOGICA Berlin sind zu finden unter: www.hippologica.de.
 
Über die HIPPOLOGICA Berlin
Die HIPPOLOGICA Berlin ist das Pferdesportevent mit dem größten Hallenreitturnier (mit Springprüfungen Kl. S**) in der Bundeshauptstadt. Die Kombination aus Sport, Show und Shopping macht die HIPPOLOGICA Berlin jedes Jahr zum winterlichen Höhepunkt für alle Reiter und Züchter aus der Region. Die 25. HIPPOLOGICA Berlin findet vom 15. bis 18. Dezember 2016 mit einem anspruchsvollen sportlichen und fachlichen Rahmenprogramm statt. Mehr Informationen über die HIPPOLOGICA stehen online unter www.hippologica.de bereit.   ↑

08.12.2016

Turniervorschau vom 6. bis 11. Dezember

Internationales Spring-, Dressur- und Weltcup-Fahrturnier in Genf und mehr

Auslandstarts

Internationales Spring-, Dressur- und Weltcup-Fahrturnier (CSI5*/CDI5*/CAI-W) vom 8. bis 11. Dezember in Genf/SUI
CSI: Christian Ahlmann (Marl); Daniel Deusser (Mechelen/BEL); Marcus Ehning (Borken); Marcel Marschall (Altheim); Janne Friederike Meyer  …

Internationales Spring-, Dressur- und Weltcup-Fahrturnier in Genf und mehr

Auslandstarts

Internationales Spring-, Dressur- und Weltcup-Fahrturnier (CSI5*/CDI5*/CAI-W) vom 8. bis 11. Dezember in Genf/SUI
CSI: Christian Ahlmann (Marl); Daniel Deusser (Mechelen/BEL); Marcus Ehning (Borken); Marcel Marschall (Altheim); Janne Friederike Meyer (Pinneberg); Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen); Philipp Weishaupt (Hörstel); CDI: Ulla Salzgeber (Bad Wörishofen); Isabell Werth (Rheinberg); CAI: Georg von Stein (Modautal).

Weitere Informationen unter www.chi-geneve.ch

Internationales Springturnier (CSI5*) vom 8. bis 11. Dezember in La Coruna/ESP
Ludger Beerbaum (Riesenbeck); Tobias Meyer (Neunkirchen-Seelscheid); David Will (Pfungstadt); Holger Wulschner (Klein Belitz).

Weitere Informationen unter www.csicasasnovas.com

Internationales Spring- und Weltcup-Dressurturnier (CSI4*/2*/CDI-W/CDI4*) vom 7. bis 11. Dezember in Salzburg/AUT
CSI4*: Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen); Stefan Fundis (Crailsheim); Lawrence Greene (Haar); Felix Hassmann (Lienen); Michael Jung (Horb); Alexander Kisselbach (Buseck); Hans-Peter Konle (Küps); Philipp Makowei (Gadebusch); Katharina Offel (LT Puth/NED); Maximilian Schmid (Utting); Alexander Schönberg (Inzersdorf in Kremstal/AUT); Kai Wörtge (Herborn); CSI2*: Tobias Bachl (Postmünster); Ann-Kathrin Behrendt (Wartenberg); Sascha Braun (Bühl); Andreas Brenner (Neureichenau); Natalie Destree-Kradepohl (Titz); Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen); Christoph Gaillinger (Brunnenthal); Lawrence Greene (Haar); Anna-Maria Grimm (Rödermark); Felix Hassmann (Lienen); Laura Hetzel (Goch); Thomas Holz (Emsdetten); Philip Houston (Leichlingen); Natascha Huber (Bayrischzell); Michael Jung (Horb); Verena Karle (Gerstetten); Maria-Magdalena Kinnigkeit (Velden); Thomas Kleis (Gadebusch); Sönke Kohrock (Ingolstadt); Marina König (Allershausen); Hans-Peter Konle (Küps); Maximilian Lill (Antdorf); Philipp Makowei (Gadebusch); Antonia Müller (Neustadt); Helena Naue (Graz/AUT); Kathrin Nöhbauer (Loiching); Pia Reich (Bad Bellingen); Sophia Schindlbeck (Seefeld); Maximilian Schmid (Utting); Edwin Schmuck (Buch); Helmut Schönstetter (Unterneukirchen); Andreas Schrankl (Kastl); Christian Speck (Groß Karolinenfeld); Jana Wargers (Emsdetten); Lily Wentzler (München); Katharina Werndl (Unterföhring); Simon Widmann (Markt Schwaben); Jan-Frederic Wömpner (Rödermark); Lesley Wulff (Oberndorf); Manuel Zapff (Aldersbuch); Anuschka Zewe (Tholey); CSIU25: Sascha Braun (Bühl); Christoph Gaillinger (Brunnthal); Anna-Maria Grimm (Rödermark); Laura Hetzel (Goch); Philip Houston (Leichlingen); Maximilian Lill (Antdorf); Pia Reich (Bad Bellingen); Sophia Schindlbeck (Seefeld); Julia Schönhuber (Trostberg); Jana Wargers (Emsdetten); Simon Widmann (Markt Schwaben); CSIJ: Vivien Blandfort (Titz); Julia Haarmann (Seeshaupt); Lisa Marie Kreutz (Barleben); Nora Läufer (Meerburg); Tiffany Tiller (Rosenheim); Christian Utz (Flien); Charlin Zehetbauer (Geigenhausen); Clarissa Zobundija (Aiterhofen); Cathy-Lisa Zwiener (Franking); CSICh: Maren Tiefenbacher (Sachsenheim); CDI-W: Hubertus Schmidt (Borchen); Dorothee Schneider (Framersheim); Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen); CDI4*: Bernadette Brune (Westerstede); Fabienne Lütkemeier (Paderborn); Hendrik Lochthowe (Rchtmehring), CDIU25: Jennifer Buda (Groß-Gerau); Franziska Stieglmaier (Roth).

Weitere Informationen unter www.horsedeluxe.at

Weitere Turniere (*/**) im Ausland mit deutscher Beteiligung
CSI1* Le Mans/FRA vom 9. bis 11. Dezember; www.pole-europeen-du-cheval.com
CSI1*/2* Lichtenvoorde/NED vom 8. bis 11. Dezember; www.psclichtenvoorde.nl
CSI1*/2* Roosendaal/NED vom 8. bis 11. Dezember; www.dengoubergh.nl
CSI2*/YH1* Opglabbeek/BEL vom 8. bis 11. Dezember; www.sentowerpark.com   ↑

08.12.2016

TV-Tipps - Ein Service der Persönlichen Mitglieder

TV-Tipps - Ein Service der Persönlichen Mitglieder

Liebes Persönliches Mitglied, lieber Pferdefreund,

hier die TV-Tipps der nächsten zwei Wochen:

08.12.2016 | 11:55 Uhr | WDR
Pinguin, Löwe & Co. (Wildpferde-Impfung)

09.12.2016 | 16:20 Uhr | Arte
Im Bann der Jahreszeiten – Winter (Pferdeflüsterin)

11.12.2016 | 00:00 Uhr | Eurosport
  …

TV-Tipps - Ein Service der Persönlichen Mitglieder

Liebes Persönliches Mitglied, lieber Pferdefreund,

hier die TV-Tipps der nächsten zwei Wochen:

08.12.2016 | 11:55 Uhr | WDR
Pinguin, Löwe & Co. (Wildpferde-Impfung)

09.12.2016 | 16:20 Uhr | Arte
Im Bann der Jahreszeiten – Winter (Pferdeflüsterin)

11.12.2016 | 00:00 Uhr | Eurosport
Springreiten: CSI5* in La Coruna (ESP)

11.12.2016 | 02:55 Uhr | 3sat
Australiens Nationalparks: Die australischen Alpen (Brumby-Wildpferde)

11.12.2016 | 16:45 Uhr | BR
Europa-Reportage: Island – ein Wintermärchen (Islandpferde)

11.12.2016 | 21:00 Uhr | Eurosport
Springreiten: FEI Weltcup in La Coruna (ESP)

11.12.2016 | 22:00 Uhr | Eurosport
Pferderennen: Hong Kong International Races

11.12.2016 | 23:30 Uhr | Eurosport
Springreiten: Rolex Grand Slam in Genf (SUI)

12.12.2016 | 19:20 Uhr | Eurosport
Horse Excellence: Die Pferdesport-Highlights der Woche

12.12.2016 | 19:25 Uhr | KiKa
pur+: Hilfe, mein Tier ist krank! (Aquajogging für Pferde)

13.12.2016 | 00:00 Uhr | Eurosport
Springreiten: FEI Weltcup in La Coruna (ESP)

13.12.2016 | 10:00 Uhr | Eurosport
Springreiten: Rolex Grand Slam in Genf (SUI)

13.12.2016 | 10:30 Uhr | 3sat
Der Garten der Lüste: Unterwegs im Stadtwald von Paris (Pferderennbahnen)

13.12.2016 | 11:55 Uhr | WDR
Pinguin, Löwe & Co. (Islandponys)

15.12.2016 | 07:45 Uhr | Arte
Zu Gast in den adligen Landvillen der Toskana (Pferderennen Palio)

15.12.2016 | ClipMyHorse.de
Internationales Festhallenturnier Frankfurt

15.12.2016 | 23:00 Uhr | Eurosport
Dressurreiten: FEI Weltcup in London (GBR)

16.12.2016 | ClipMyHorse.de
Internationales Festhallenturnier Frankfurt

17.12.2016 | ClipMyHorse.de
Internationales Festhallenturnier Frankfurt

17.12.2016 | 16:45 Uhr | SWR
Sport extra: Typen, Tränen und Triumphe – Das Sportjahr im Südwesten (u. a. Olympische und Paralympische Spiele in Rio )

18.12.2016 | ClipMyHorse.de
Internationales Festhallenturnier Frankfurt

19.12.2016 | 23:00 Uhr | Eurosport
Horse Excellence: Die Pferdesport-Highlights der Woche

19.12.2016 | 23:20 Uhr | Eurosport
Springreiten: FEI Weltcup in London (GBR)

21.12.2016 | 09:45 Uhr | SWR
Die Alpen – Österreichs Berge neu entdeckt (Spanische Hofreitschule)

Kurzfristige Programmänderungen von Seiten der Fernsehsender sind möglich. Daher sind alle Sendetermine ohne Gewähr. Für die Inhalte der Sendungen ist die FN nicht verantwortlich.   ↑

08.12.2016

spoga horse Frühjahr: Branchentreff auf Top-Niveau

Vom 5. bis 7. Februar ist es wieder soweit: Die internationale Pferdesportfachwelt trifft sich zur spoga horse Frühjahr in der Halle 8 des Kölner Messegeländes. Auch in diesem Jahr sind die Top-Firmen aus dem In- und Ausland auf der internationalen Orderplattform für den Pferdesport vertreten − mehr als 180 Unternehmen aus 22 Ländern garantieren  …

Vom 5. bis 7. Februar ist es wieder soweit: Die internationale Pferdesportfachwelt trifft sich zur spoga horse Frühjahr in der Halle 8 des Kölner Messegeländes. Auch in diesem Jahr sind die Top-Firmen aus dem In- und Ausland auf der internationalen Orderplattform für den Pferdesport vertreten − mehr als 180 Unternehmen aus 22 Ländern garantieren ein umfangreiches Angebotsportfolio vor Ort. „Die spoga horse Frühjahr bietet der Pferdesportbranche komprimiert an drei Tagen einen vollständigen Marktüberblick und setzt schon zu Beginn des Jahres positive Impulse für die Pferdesportartikelindustrie. Mit einem Auslandsanteil von 64 Prozent auf Ausstellerseite untermauert sie zudem ihre Position als internationaler Dreh- und Angelpunkt der Pferdesportfachwelt“, sagt Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH. Neben der großen Angebotsvielfalt wird spoga horse Frühjahr durch ein attraktives Begleitprogramm ergänzt, darunter der spoga horse fashion walk, die spoga horse academy und die Verleihung des REITSPORT-MARKT Händler Awards.

Information, Innovationen, Ordern, Networken: die spoga horse Frühjahr ist ein Pflichttermin für die Markteilnehmer der Pferdesportbranche. Das spiegelt sich auch in der Präsenz der Big-Player vor Ort wider. Internationale Key Accounts, wie Cavallo, euro-star, Horseware, Kingsland, Passier, Pikeur und Waldhausen nutzen die spoga horse Frühjahr 2017 zur Präsentation ihrer Neuheiten und als internationalen Kontaktaktpunkt zu ihren Kunden. Unter anderem E.A. Mattes und Stübben Steel/ CH werden zudem erstmals als Neuaussteller auf der internationalen Fachmesse für Pferdesport vertreten sein. Die spoga horse Frühjahr umfasst eine Ausstellungsfläche von 16.800 Quadratmetern und ist nahezu ausgebucht. Das Angebotsspektrum reicht von Reitmoden über Helme, Schuhe, Stiefel, Sättel und Trensen bis hin zu Pflege- und Ernährungsprodukten, Zubehör sowie Dienstleistungen.

Die perfekte Ergänzung: das Begleitprogramm der spoga horse Frühjahr

Auch abseits der Ausstellerstände hat die spoga horse Frühjahr einiges zu bieten: In der spoga horse academy steht die Vermittlung von Fachwissen klar im Fokus. Neu in diesem Jahr: Theoretisches wird 2017 praktischer, denn die Vortragsthemen werden erlebbar gemacht. Einige Schulungen sowie Produktpremieren werden am Pferd gezeigt. Die Herbst/Winter-Kollektionen 2017/18 für Reiter und Reiterin werden im Rahmen von täglichen Modenschauen auf dem spoga horse fashion walk perfekt in Szene gesetzt. Sein 10jähriges Jubiläum auf der spoga horse feiert der REITSPORT-MARKT Händler Award. Traditionell findet die Preisverleihung und Siegerehrung am ersten Messetag (5. Februar) statt. Ebenfalls am 5. Februar 2017 findet ab 19:00 Uhr das traditionelle Networking Event ‚Happy Hour‘ im Konrad-Adenauer-Saal statt.

Die spoga horse Frühjahr 2017 ist für Fachbesucher am 5. und 6. Februar von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr und am 7. Februar von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet.   ↑

08.12.2016

Premiere: Christmas Trophy in der Pferdesportarena Wendorf

Die Idee ist erst zwei Monate alt und sie kommt gut an. Springreiter Benjamin Wulschner bittet am kommenden Wochenende, am 10. und 11. Dezember zur Christmas Trophy in die Pferdesportarena Wendorf vor den Toren Schwerins. Das Zwei-Tage-Turnier ist eine Offerte an seine Kollegen, glänzt mit Springpferdeprüfungen und Springprüfungen bis zur Kl. M und  …

Die Idee ist erst zwei Monate alt und sie kommt gut an. Springreiter Benjamin Wulschner bittet am kommenden Wochenende, am 10. und 11. Dezember zur Christmas Trophy in die Pferdesportarena Wendorf vor den Toren Schwerins. Das Zwei-Tage-Turnier ist eine Offerte an seine Kollegen, glänzt mit Springpferdeprüfungen und Springprüfungen bis zur Kl. M und die Resonanz ist riesig. Auch von Sponsoren aus der Region, die der Idee des Springreiters gern folgen. Besonderheit: Passend zum zweiten Advent wurde in der Pferdesportarena Wendorf schon jetzt kein bißchen an weihnachtlicher Dekoration gespart!

Mittlerweile wurden für das Sportereignis, dass acht Prüfungen an zwei Tagen in der Halle umfasst, 1200 Weihnachtskugeln zur Dekoration verwendet, Tannenbäume dekorativ verteilt, auf 300 Metern Lichterketten verlegt und 150 Meter Girlanden. Weil der weihnachtliche Glanz auch für die Pferde ungewöhnlich ist, öffnet Wulschner die Arena bereits zwei Tage vorher für ein lockeres Probespringen. Nennungen - insgesamt 590 -  trafen aus ganz Norddeutschland, hauptsächlich aus Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein ein und sogar aus Baden-Württemberg. Benjamin Wulschner, der Ende August mit den Pferden in Wendorf in einen Stalltrakt einzog, hat Anfang November auch das Management der Pferdesportarena Wendorf übernommen.

Vier Springpferdeprüfungen von der Kl. A bis zur Kl. M stehen auf dem Programm, in vier weiteren Springprüfungen von Kl. A bis M ist der Andrang ähnlich groß. In allen Prüfungen werden mehrere Abteilungen gebildet. Rings um die Halle und die Abreitehalle gibt es auch ein gastronomisches Angebot  von Crepes bis zum Broiler für Teilnehmer und Zuschauer. Der Eintritt zur ersten Christmas Trophy in der Pferdesportarena Wendorf ist frei, Zuschauer sind herzlich willkommen.   ↑